HomeAlle NewsSystrion AG

Getränkeindustrie vor digitalem Brückenschlag zu Bio-Branche

Beverage industry facing digital bridge to organic sector

Systrion AG
|
November 27, 2022
|
Systrion AG
Getränke
GDSN

Führende Marktteilnehmer arbeiten am Standard für Datenaustausch

Die deutsche Getränkewirtschaft kommt mit der Digitalisierung voran. Das Datenportal getITEM, geschaffen für die besonderen Anforderungen der Getränkeindustrie, steht kurz vor dem digitalen Brückenschlag zur Bio-Branche. Bereits in den nächsten Wochen soll eine neue Schnittstelle ermöglichen, dass Getränkehersteller ihre Stammdaten auch an den Bio-Handel senden können, automatisch und ohne Mehraufwand. Damit schafft es der getITEM-Standard, bisher getrennte Universen zu verbinden. Getränkehersteller können damit einfach und effizient sowohl den Getränkefachgroßhandel, via GS1 GDSN den Lebensmitteleinzelhandel und zahlreiche Onlineshops als auch künftig den Bio-Handel erreichen.

Möglich wird die Ausweitung des getITEM-Standards durch die Zusammenarbeit dreier Kooperationspartner, die zu den jeweils führenden Anbietern ihrer Segmente zählen. Die GEDAT Getränkedaten GmbH, Hamburg, ist ein Gemeinschaftsunternehmen der führenden Getränkehersteller. Sie betreibt eine Plattform für den Informationsaustausch in der Getränkebranche, auf der 80 Hersteller und über 2000 Getränkefachgroßhändler ihre Artikelstamm- und Vertriebsdaten austauschen. Die GEDAT ist auch Hüterin des getITEM-Datenmodells. Maßgebliche Instanz in der Bio-Branche ist die DATA NatuRe eG, Obernkirchen, in der rund 1400 Mitgliedsunternehmen aus der Bio-Branche organisiert sind, darunter viele spezialisierte Händler. Dritter Partner ist die Systrion AG, Hamburg. Der IT-Dienstleister ist Spezialist für das Management von Produktinformationen. Er hat Cloud Dienste entwickelt, die sich zu einem Product Information Hub kombinieren lassen und damit zu einer Komplettlösung für das effiziente Handling von Produktstammdaten. Darüber hinaus bietet die Systrion AG mit dem zertifizierten Datenpool prootec seit diesem Jahr auch einen direkten Zugang zum internationalen GS1 GDSN-Netzwerk. Die Systrion AG ist nicht nur Technologielieferant für das Datenportal getITEM der GEDAT, sondern auch enger Partner der DATA NatuRe, also mit beiden Welten bestens vertraut. Diese technologische und fachliche Kompetenz ist die Basis, die die Entwicklung der Schnittstelle erst ermöglicht.

„Unser Ziel ist es, dem Getränkefachgroßhandel den Zugang zu Daten so einfach wie möglich zu machen. Hersteller sollen auf der anderen Seite über nur einen Kanal eine möglichst hohe Reichweite erhalten“, hatte Dirk Reinsberg, Sprecher des GEDAT-Stakeholder-Beirats, Ende August anlässlich der Weiterentwicklung des getITEM-Standards erklärt. Diesem Ziel kommen die Getränkehersteller durch die Erschließung des Bio-Marktsegments deutlich näher. Die neue Schnittstelle befindet sich derzeit in der Testphase. Innerhalb der nächsten Wochen soll sie dann der deutschen Getränkeindustrie zur Verfügung stehen und den Herstellern ermöglichen, künftig über getITEM noch einfacher ihre Getränke in der Bio-Branche zu platzieren.


Leading market participants work on the standard for data exchange

The German beverage industry is making progress with digitization. The getITEM data portal, created for the special requirements of the beverage industry, is about to build a digital bridge to the organic sector. Already in the next few weeks, a new interface should make it possible for beverage producers to send their master data to the organic trade as well, automatically and without additional effort. The getITEM standard thus manages to connect previously separate universes. Beverage producers can thus easily and efficiently reach both beverage wholesalers, food retailers and numerous online stores via GS1 GDSN, as well as organic retailers in the future.

The expansion of the getITEM standard is made possible by the collaboration of three cooperation partners who are each among the leading providers in their segments. GEDAT Getränkedaten GmbH, Hamburg, is a joint venture of the leading beverage manufacturers. It operates a platform for the exchange of information in the beverage industry, on which 80 manufacturers and more than 2000 beverage wholesalers exchange their article master and sales data. GEDAT is also the custodian of the getITEM data model. The key authority in the organic sector is DATA NatuRe eG, Obernkirchen, in whicharound 1400 member companies from the organic sector are organized, including many specialized retailers. The third partner is Systrion AG, Hamburg. The IT service provider specializes in the management of product information. It has developed cloud services that can be combined to form a Product Information Hub and thus a complete solution for the efficient handling of product master data. In addition, Systrion AG has also been offering direct access to the international GS1 GDSN network with its certified data pool prootec since this year. Systrion AG is not only a technology supplier for GEDAT's getITEM data portal, but also a close partner of DATA NatuRe, so it is very familiar with both worlds. This technological and professional competence is the basis that makes the development of the interface possible in the first place.

"Our goal is to make it as easy as possible for beverage wholesalers to access data. Manufacturers, on the other hand, should be given the widest possible reach via just one channel," Dirk Reinsberg, spokesman for the GEDAT Stakeholder Advisory Board, had explained at the end of August on the occasion of the further development of the getITEM standard. The beverage manufacturers are coming much closer to this goal by opening up the organic market segment. The new interface is currently in the test phase. It should then be available to the German beverage industry within the next few weeks, enabling manufacturers to use getITEM to place their beverages in the organic sector even more easily in the future.

Weiterführende Informationen gibt es hier:
Zur Website ↗
Manuell übersetzen?
Automatische Übersetzung generieren?

Führende Marktteilnehmer arbeiten am Standard für Datenaustausch

Die deutsche Getränkewirtschaft kommt mit der Digitalisierung voran. Das Datenportal getITEM, geschaffen für die besonderen Anforderungen der Getränkeindustrie, steht kurz vor dem digitalen Brückenschlag zur Bio-Branche. Bereits in den nächsten Wochen soll eine neue Schnittstelle ermöglichen, dass Getränkehersteller ihre Stammdaten auch an den Bio-Handel senden können, automatisch und ohne Mehraufwand. Damit schafft es der getITEM-Standard, bisher getrennte Universen zu verbinden. Getränkehersteller können damit einfach und effizient sowohl den Getränkefachgroßhandel, via GS1 GDSN den Lebensmitteleinzelhandel und zahlreiche Onlineshops als auch künftig den Bio-Handel erreichen.

Möglich wird die Ausweitung des getITEM-Standards durch die Zusammenarbeit dreier Kooperationspartner, die zu den jeweils führenden Anbietern ihrer Segmente zählen. Die GEDAT Getränkedaten GmbH, Hamburg, ist ein Gemeinschaftsunternehmen der führenden Getränkehersteller. Sie betreibt eine Plattform für den Informationsaustausch in der Getränkebranche, auf der 80 Hersteller und über 2000 Getränkefachgroßhändler ihre Artikelstamm- und Vertriebsdaten austauschen. Die GEDAT ist auch Hüterin des getITEM-Datenmodells. Maßgebliche Instanz in der Bio-Branche ist die DATA NatuRe eG, Obernkirchen, in der rund 1400 Mitgliedsunternehmen aus der Bio-Branche organisiert sind, darunter viele spezialisierte Händler. Dritter Partner ist die Systrion AG, Hamburg. Der IT-Dienstleister ist Spezialist für das Management von Produktinformationen. Er hat Cloud Dienste entwickelt, die sich zu einem Product Information Hub kombinieren lassen und damit zu einer Komplettlösung für das effiziente Handling von Produktstammdaten. Darüber hinaus bietet die Systrion AG mit dem zertifizierten Datenpool prootec seit diesem Jahr auch einen direkten Zugang zum internationalen GS1 GDSN-Netzwerk. Die Systrion AG ist nicht nur Technologielieferant für das Datenportal getITEM der GEDAT, sondern auch enger Partner der DATA NatuRe, also mit beiden Welten bestens vertraut. Diese technologische und fachliche Kompetenz ist die Basis, die die Entwicklung der Schnittstelle erst ermöglicht.

„Unser Ziel ist es, dem Getränkefachgroßhandel den Zugang zu Daten so einfach wie möglich zu machen. Hersteller sollen auf der anderen Seite über nur einen Kanal eine möglichst hohe Reichweite erhalten“, hatte Dirk Reinsberg, Sprecher des GEDAT-Stakeholder-Beirats, Ende August anlässlich der Weiterentwicklung des getITEM-Standards erklärt. Diesem Ziel kommen die Getränkehersteller durch die Erschließung des Bio-Marktsegments deutlich näher. Die neue Schnittstelle befindet sich derzeit in der Testphase. Innerhalb der nächsten Wochen soll sie dann der deutschen Getränkeindustrie zur Verfügung stehen und den Herstellern ermöglichen, künftig über getITEM noch einfacher ihre Getränke in der Bio-Branche zu platzieren.


Manuell übersetzen?

Leading market participants work on the standard for data exchange

The German beverage industry is making progress with digitization. The getITEM data portal, created for the special requirements of the beverage industry, is about to build a digital bridge to the organic sector. Already in the next few weeks, a new interface should make it possible for beverage producers to send their master data to the organic trade as well, automatically and without additional effort. The getITEM standard thus manages to connect previously separate universes. Beverage producers can thus easily and efficiently reach both beverage wholesalers, food retailers and numerous online stores via GS1 GDSN, as well as organic retailers in the future.

The expansion of the getITEM standard is made possible by the collaboration of three cooperation partners who are each among the leading providers in their segments. GEDAT Getränkedaten GmbH, Hamburg, is a joint venture of the leading beverage manufacturers. It operates a platform for the exchange of information in the beverage industry, on which 80 manufacturers and more than 2000 beverage wholesalers exchange their article master and sales data. GEDAT is also the custodian of the getITEM data model. The key authority in the organic sector is DATA NatuRe eG, Obernkirchen, in whicharound 1400 member companies from the organic sector are organized, including many specialized retailers. The third partner is Systrion AG, Hamburg. The IT service provider specializes in the management of product information. It has developed cloud services that can be combined to form a Product Information Hub and thus a complete solution for the efficient handling of product master data. In addition, Systrion AG has also been offering direct access to the international GS1 GDSN network with its certified data pool prootec since this year. Systrion AG is not only a technology supplier for GEDAT's getITEM data portal, but also a close partner of DATA NatuRe, so it is very familiar with both worlds. This technological and professional competence is the basis that makes the development of the interface possible in the first place.

"Our goal is to make it as easy as possible for beverage wholesalers to access data. Manufacturers, on the other hand, should be given the widest possible reach via just one channel," Dirk Reinsberg, spokesman for the GEDAT Stakeholder Advisory Board, had explained at the end of August on the occasion of the further development of the getITEM standard. The beverage manufacturers are coming much closer to this goal by opening up the organic market segment. The new interface is currently in the test phase. It should then be available to the German beverage industry within the next few weeks, enabling manufacturers to use getITEM to place their beverages in the organic sector even more easily in the future.

Automatische Übersetzung generieren?
Uploading...
fileuploaded.jpg
Upload failed. Max size for files is 10 MB.
Aktuell:
November 27, 2022
News aktualisieren
Erfolgreich! Sie werden sofort weitergeleitet…
Oh no! Leider ist hier etwas schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es erneut oder wenden Sie sich über den Chat (unten rechts) an uns. Wir helfen gerne!